(Deutsche Version unten)

October 16 will mark two years since the brutal assassination of Malta’s best-known investigative journalist and anti-corruption campaigner, Daphne Caruana Galizia. Although three men have now been formally charged with her murder, a date for their trial has yet to be set while those who ordered her killing remain at large.

To honour Daphne Caruana Galizia’s memory, and to demand justice in her case, the International Press Institute (IPI), Presseclub Concordia and Reporters without Borders (RSF) Austria will hold a vigil in Vienna outside of the Maltese Embassy. Similar events will take place in Malta, London, Brussels, Berlin and other European cities.

Vigil organizers will call for justice and deliver a letter to the embassy demanding that the Maltese authorities finally investigate and hold accountable those responsible for murdering Daphne.

Please join us on Wednesday 16 October to send a loud and clear message that we want to know who killed Daphne and why.

Facebook event link: https://www.facebook.com/events/527277321431703/


 

Mahnwache: Gerechtigkeit für Daphne Caruana Galizia

Am 16. Oktober jährt sich zum zweiten Mal der brutale Mordanschlag auf die maltesische Investigativjournalistin Daphne Caruana Galizia. Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, wer die Autobombe platziert hat, die Galizia das Leben kostete, und wer die Drahtzieher des Attentats sind. Der Mord war zugleich ein Anschlag auf die Pressefreiheit und auf das Informationsrecht der Bürger*innen Maltas. Im EU-Land Malta werden kritische Journalist*innen unterdessen weiterhin bedroht und angefeindet.

Anlässlich des Todestags von Daphne Caruana Galizia halten das International Press Institute (IPI), Reporter Ohne Grenzen Österreich und der Presseclub Concordia eine Mahnwache ab, um ihrer zu gedenken und um von der maltesischen Regierung die lückenlose Aufklärung des Verbrechens zu fordern.

Zeigen wir den maltesischen Behörden gemeinsam, dass wir nicht ruhen, bis ihre Mörder zur Rechenschaft gezogen wurden!